Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Pietro Vernazza

Die Wahlen sind vorbei. Ich bedanke mich bei meinen Wählern, dass Sie mir Vertrauen schenkten und der GLP St. Gallen einen Nationalratssitz sicherten. Als starkte Liste haben wir uns gemeinsam für eine Klima- und Umwelt-bewusste Schweiz und ein bezahlbares Gesundheitswesen eingesetzt. Der Dank geht auch an mein aktives Wahlteam und meine Familie.

Ich gratuliere dem Listen-Ersten der GLP, Thomas Brunner, zur erfolgreichen Wahl.

Über mich

Wie ist mein Werdegang und warum bin ich der Richtige?

Politik

Welche Politik vertrete ich und wo liegt mein Engagement?

Meine Kandidaturen

Warum kandidiere ich für den Stände- und Nationalrat?

Unterstützen

Wie können Sie mich bei der kommenden Wahl unterstützen?

Medien

Was sagen die Medien zu mir und meiner Politik?

Kontakt

Wie können Sie mich kontaktieren oder unterstützen?

Blog

Wahlen – und keiner geht hin!

Noch ist die Stimmbeteiligung lausig. Wenn wir eine Klimawende einleiten wollen, braucht es jetzt noch eine letzte grosse Anstrengung.

Die Büezerin und der Akademiker

Man könnte es fast als Charmoffensive bezeichnen. Die Migros Zeitung machte eine sehr schöne Repportage mit einer Walisser Nationaratskandidatin (SVP) und mir. Der Einkauf hat Spass gemacht.

Beitritt zur Allianz Gesundheitsberufe fürs Klima Schweiz

Interessant, wie sich die Menschen doch so mir nichts dir nichts als richtige Klima-Lobbyisten geben. An der gestrigen Vorstellung der Ständeratskandidaten (TVO) für den Kanton St. Gallen, hatte man den Eindruck, dass das Klima allen, ja sogar dem Klimaleugner der SVP...

Meine Ständeratskandidatur

Im Wahlkampf – und später in Bern – will ich die Aufmerksamkeit auf drei zentrale Punkte lenken, die heute zu wenig beachtet werden: Fachkompetenz: In vielen Debatten stört mich, dass wissenschaftliche und medizinische Fachkompetenz meistens fehlt. Man muss nicht...

Drohender Konkurs einer Spitalregion – Keine Überraschung

Die Medienmeldung präsentiert sich als Überraschung. Der Kanton St. Gallen soll in der Spitalregion Wil-Wattwil mit einem Kredit von 13 Millionen einen Konkurs verhindern. Natürlich muss dieser Kredit gewährt werden, die Mitarbeiter der beiden Spitäler dürfen nicht...